Drehleiter mit Korb (DLK 23/12)


Bezeichnung: Drehleiter mit Korb (DLK 23/12)

Kategorie: Hubrettungsfahrzeug

Mannschaft: 1 Trupp (2 Mann)

                        1 Maschinist 

Die Hauptaufgabe der Drehleiter ist die Rettung von Menschen aus Höhen und Tiefen. Aber auch die Brandbekämpfung über einen Wasserwerfer am Korb der Leiterspitze oder die Technische Hilfeleistung, z.B. das Entfernen von losen Dachziegeln, die drohen auf den Gehweg zu stürzen, gehören zu den Standardaufgaben der Drehleiter.

Die Zahlenkombination "23/12" in der Kurzbezeichnung stellt dar, dass eine genormte Rettungshöhe mit der Drehleiter erreichbar ist: Wenn die Drehleiter 12 Meter vom Gebäude entfernt steht, erreicht man mit dem Korb immer noch eine Höhe von mindestens 23 Metern. Die Bauordnung lässt daher nur Gebäude zu, bei denen mindestens ein Fenster so zu erreichen ist. Gebäude die höher sind, werden dort als Hochhaus bezeichnet und benötigen andere Rettungswege.

Technische Daten:

Aufbau: IVECO-Magirus

Baujahr: 1995

Fahrgestell: MAN MO 3 / MAN 14.232

Motor: Diesel mit 6871 ccm Hubraum

Leistung: 162 KW bei 2400 U/Min

zulässiges Gesamtgewicht: 14000 kg

Länge/Breite/Höhe: 10000/2500/3250 mm